Bestimmt Angst mein Denken?   

Fühle ich mich bedroht?

Bin ich offen für meinen Nächsten?

 

Wir stehen ständig unter Beeinflussung von Presse & Werbung und geraten täglich in den Sog vorgefasster Meinungen.  Bei der Entscheidung über Toleranz, Gewaltlosigkeit und Religionsfreiheit dürfen wir uns nicht hinter der bequemen Falle der medienmanipulierten Masse verschanzen. Wir müssen bemüht sein, unsere eigene Einstellung immer wieder kritisch zu hinterfragen. Sonst laufen wir Gefahr, gut und böse zu verwechseln und verhalten uns am Ende selbst wie die Wölfe im Schafspelz in der Meinung, das Richtige zu tun (Saulus/Paulus-Effekt).

 

Text: Rudolf Lechleitner